CD-Booklet



Aufführungsphotos aus dem
City-Center Fürth


The Smiling Carcass

 

Oper von Andrea Molino
Libretto von Berthold Schneider
Auftragswerk der Pocket Opera Company Nürnberg, 1999

 

Konzeption

1999 schrieb Berthold Schneider das Libretto zur Oper "The smiling Carcass", die die so genannte "Schocker Werbung" der Firma Benetton zum Inhalt hatte und in enger Zusammenarbeit mit deren künstlerischen Initiator Oliviero Toscani (Mailand) realisiert wurde. Die Oper erfuhr ihre Uraufführung im selben Jahr in einer Parallelaktion im Stadttheater Fürth und einer angrenzenden Shopping Mall. In der Oper wurde versucht sowohl eine kritische Distanz zu den fast religiös verklärten Heilsversprechen der Werbeindustrie, als auch einen analytischen Blick auf die Strategien Oliviero Toscanis zu wahren. In den besten Momenten wurde die außergewöhnliche Kraft der breiten gesellschaftlichen Auseinandersetzung Anfang der 90er Jahre in einer authentischen künstlerischen Übersetzung spürbar.

 

Produktion

Uraufführung: Stadttheater Fürth
Musikalische Leitung: Andrea Molino
Inszenierung: Peter Beat Wyrsch
Publikationen: Im Jahr 2000 erschien bei dem italienischen Schallplattenlabel Stradivarius eine Gesamtaufnahme der Oper, die weltweit vertrieben wird.

In Kooperation mit:

BMG Ricordi, Benetton, Stadttheater Fürth, Bayerischer Rundfunk

 

Auf der unteren Etage neben dem Orchester steht der beeindruckende technische und phonische Apparat. Auf den beiden oberen Etagen auf den Rolltreppen und in den Aufzügen agieren sechs Sänger verschiedener Nationalität Schauspieler Tänzer und Statisten. Das Publikum kann sich frei auf den verschiedenen Ebenen bewegen.
Il Manifesto

 

Hörens-, sehens- und diskussionswert. (DER SPIEGEL)